Mit Beginn der Saison 2003 hat TNS Stuttgart die Helmpflicht für alle Teilnehmer eingeführt. Die Gründe, Antworten auf häufig gestellte Fragen und die oft gebrachten Pseudo-Gegenargumente sind unten aufgeführt...

Die Helmpflicht hat anfangs wie erwartet eine ganze Bandbreite an Reaktionen provoziert: von entschiedener Zustimmung über "Mal abwarten, wie die das auf die Reihe kriegen" bis hin zu offener Ablehnung unter teilweise übelsten Beschimpfungen...

Der Verlauf der Saison hat aber schnell gezeigt, dass diese Entscheidung richtig war ! Die Helmpflicht liess sich problemlos umsetzen und es gab keinen einzige Kopfverletzung mehr !

   Warum Helmpflicht ? 
In der TNS-Saison 2002 mussten die TNS-Sanitäter und Ordner an fast allen Donnerstagen in den gut besuchten Sommermonaten Stürze mit Kopfverletzungen versorgen. Das haben die wenigsten Teilnehmer mitgekriegt, war aber leider so...

Die meisten Stürze sind glimpflich abgegangen, aber der Versorgungsaufwand für die Verletzten ist jedesmal enorm, denn am Kopf verletzte Skater müssen grundsätzlich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus transportiert und dort untersucht werden.

An einem unseligen Donnerstagabend mussten die Rettungswagen sogar 4 mal hintereinander ausrücken, um Skater mit Kopfverletzungen abzutransportieren. Das war sicherlich nur eine zufällige Häufung, aber man kann sich denken, was das für ein schlechtes Licht bei der Rettungsleitstelle und der Stadt auf unsere Veranstaltung geworfen hat...

Ein ganz besonders böser Sturz im August 2002 hatte einen doppelten Schädelbasisbruch zur Folge. Der Betroffene schwebte zunächst in Lebensgefahr und war anschliessend noch lange Zeit im Krankenhaus und in der Reha, ist glücklicherweise aber wieder vollständig genesen. Im Gegensatz zu einem 27-Jährigen aus Mannheim, der im September 2002 bei der Skate Night in Ludwigshafen gestürzt und wenig später in einer Mannheimer Spezialklinik an seinen schweren Kopfverletzungen gestorben ist !

Was wäre bei all diesen Stürzen passiert, wenn ein Helm getragen worden wäre ?
Vermutlich gar nichts ! Auf jeden Fall nichts Lebensbedrohliches !


Und genau das ist das Schlimme daran: schwere Kopfverletzung sind durch das Tragen eines Helmes so einfach zu vermeiden ! Leider haben aber immer noch nicht alle begriffen, wie wichtig das gerade bei einer Massen-Veranstaltung wie dem TNS ist. Und viele Gelegenheits-Skater haben sich vermutlich noch nie Gedanken darüber gemacht...
  • Wir, die TNS-Organisatoren, wollten es daher einfach nicht mehr verantworten, jeden Donnerstag Verletzungen zu riskieren, die so leicht zu vermeiden wären.
  • Wir hatten keine Lust irgendwann vielleicht einmal miterleben zu müssen, wie jemand durch die Teilnahme an unserer Veranstaltung bleibende Schäden davonträgt oder gar stirbt !
  • Und zu guter Letzt: wir wollten auch selbst unseren Spass haben am TNS behalten und uns nicht ständig um so leicht vermeidbare Verletzungen kümmern müssen...
Wir hatten es bis dahin mit Appellen, Aufklärung und Aktionen versucht. Die Anzahl der Helmträger ist dadurch zwar allmählich angestiegen, blieb aber mit maximal 20% immer noch viel zu gering !

Daher haben wir uns in Absprache mit dem Sportamt der Stadt Stuttgart, der Polizei und den DRK-Sanitätern Ende 2002 für die Helmpflicht beim TNS Stuttgart entschlossen und diese im Jahr 2003 erfolgreich eingeführt...

   Häufig gestellte Fragen zum Thema Helm(pflicht)  
"Was kostet ein Helm ?"
Helme, die ausreichenden Schutz bieten und die dabei noch nicht mal so schlecht aussehen, gibts zur Zeit bereits ab 10 Euro in vielen Sportgeschäften und auch immer wieder bei Aldi, Lidl, Tschibo, etc. Teurere Helme zeichnen sich vor allem durch höheren Tragekomfort, geringeres Gewicht, ein windschnittigeres Design und mehr Lüftungsöffnungen aus...

"Was ist beim Kauf zu beachten ?"
Ob Skaterhelm oder Fahrradhelm: der Helm muss passen, d.h. er sollte bequem zu tragen sein, aber nicht zu locker sitzen. Besonders im Sommer ist eine ausreichende Belüftung wichtig...

"Was passiert mit denen, die zum TNS kommen und noch nichts von der Helmpflicht wussten ?"
Für diejenigen haben wir eine begrenzte Anzahl an Leihhelmen zur Verfügung. Diese werden - solange der Vorrat reicht - vorm Start am Biergarten gegen ein Pfand verliehen und am Ende der Veranstaltung wieder entgegengenommen...

"Warum muss ich einen Helm tragen, Schützer sind aber nur empfohlen ?"
Der Kopf ist dein (hoffentlich!) wichtigstes und gleichzeitig empfindlichstes Körperteil. Für den Kopf haben Verletzungen oft schlimme, manchmal auch tödliche Folgen. Oft bleiben dauerhafte Folgeschäden. Dagegen sind Verletzungen von Hand, Ellbogen und Knie zwar meist genauso ärgerlich und schmerzhaft, aber in der Regel nie lebensbedrohlich. Natürlich ist es schlau auch Schützer zu tragen, aber weil wir eine Pflicht zum Tragen von Schützern nie durchsetzen oder kontrollieren könnten, belassen wir es da bei einer Empfehlung...


   Pseudo-Gegenargumente...  
"Warum sollte es gerade mich erwischen ? "
Die Chance sich beim Skaten am Kopf zu verletzen ist für den Einzelnen glücklicherweise sehr gering, aber es kann eben doch passieren, und zwar jedem: Anfänger oder Könner !

"Ich skate seit Jahren und falle doch nicht auf den Kopf !"
Das kann ja sein, wenn du alleine oder mit ein paar Kumpels skatest. Wenn aber beispielsweise jemand im TNS-Pulk direkt vor dir stürzt und du drüberfällst, dann ist die Gefahr einer gravierenden Kopfverletzung viel grösser als bei einem eigenverschuldeten Sturz. Bei dem merkt man früh, dass jetzt gleich was passiert und man reagiert dann meist instinktiv so, dass man nicht auf den Kopf fällt. Bei einem fremdverschuldeten Sturz haut es dich aber meist ohne grosse Reaktionsmöglichkeit einfach auf die Fresse, völlig unabhängig davon, ob du nun Anfänger, Könner oder Profi bist (Profis tragen übrigens immer Helm, warum wohl ?)...

"Ich will mir doch nur wegen TNS keinen Helm kaufen müssen ! "
Ab 10 Euro ist man dabei ! Wem es das nicht wert ist, der sollte es bleiben lassen...

"Ich will mir nichts vorschreiben lassen, wie ich zu skaten habe !"
Wem seine "persönlich Freiheit" wichtiger ist, als der geringe Aufwand beim TNS einen Helm zu tragen, der nimmt sich einfach die persönliche Freiheit und skatet  n i c h t  beim TNS mit...

"Ist mir doch egal, wenn was passiert ! No Risk, No Fun ! "
Uns aber nicht ! Wir wollen  u n s e r e n  Fun nicht wegen d e i n e m  Risk verlieren (siehe oben)...

"Helme sind hässlich !"
Das war früher mal richtig, inzwischen gibt´s aber genug schicke Helme. Kopfwunden und aufgeplatzte Schädel sind aber auf jeden Fall noch viel hässlicher als der hässlichste Helm...

"Unterm Helm geht meine Frisur kaputt !"
Wer damit ein Problem hat, sollte besser gar nicht skaten, weil eventuell bereits der Fahrtwind böse Schäden am Frisürchen anrichtet...


Stand: 24.03.04 / Micha